Um etwas Neues kreieren zu können, muß man Ideen haben. Eine absolute Grundlage für alle hier angesprochenen Bereiche.

Der Ausdruck Idee (von griechisch ἰδέα idéa „Gestalt“, „Erscheinung“, „Aussehen“, „Urbild“) hat im Allgemeinen und im philosophischen Sprachgebrauch unterschiedliche Bedeutungen. Allgemeinsprachlich versteht man darunter einen Gedanken, nach dem man handeln kann, oder ein Leitbild, an dem man sich orientiert. Die philosophische Bedeutung wurde zunächst in der Antike von Platon und dem Platonismus geprägt. In der platonischen Ideenlehre sind Ideen unwandelbare, nur geistig erfassbare Urbilder, die den sinnlich wahrnehmbaren Phänomenen zugrunde liegen. Dieses Ideenverständnis wirkte bis in die Neuzeit stark nach, doch erhielt der Begriff „Idee“ in unterschiedlichen philosophischen Richtungen verschiedene Inhalte.

Quelle: Wikipedia

Und ? Netter Hintergrund von Wikipedia, oder?

Aber was ist jetzt eine „Idee“ ? Und es ist egal in welchem Bereich man im Verkauf oder Vertrieb tätig ist, ob hinter den Kulissen (Webdesign, Grafik,usw.) oder  direkt am Kunden, man muss immer Ideen haben.

Kunden haben oft eine gewisse Vorstellung von dem was Sie haben wollen, können diese Gedanken aber nicht veranschaulichen. Oder Sie haben ein Ziel, aber keinen Weg wie Sie dieses Ziel erreichen können. Da kommen dann meine (unsere) Ideen ins Spiel.

Ideen sind eine Form der Kreativität. Jeder kann, in gewissen Grenzen oder Bereichen, kreativ sein und Ideen ausleben.